Handlung

Handlung

Das Dilemma

Bei der Implementierung des Dilemmas in eine Abenteuergeschichte muss ebenfalls zwischen erfahrenem und unerfahrenem Helden unterschieden werden.

Der unerfahrene Held muss sich von seinem Umfeld und seiner Heimat erst mühsam lösen. Das sind zumeist eine erste Überwindung und das erste Dilemma. Danach muss der unerfahrene Held sich zum Beispiel als eher friedfertiger Mensch auf Kämpfe einlassen und das Kämpfen und Töten erlernen. Das ist nicht einfach und fällt anfangs schwer.

Die nächste Überwindung für unerfahrene Helden besteht darin, dass sie ihr Leben für andere aufs Spiel setzen müssen. Auch das fällt unerfahrenen Helden anfangs schwer und lässt auf den Charakter einer Figur schließen. Kann die Figur auch mutig sein oder ist sie eher feige? Ist sie bereit, ihr Leben für andere aufs Spiel zu setzen, oder geht sie auf Nummer sicher?

Erfahrene Helden sind hingegen oft bindungslos. Sie können bereits unerschrocken kämpfen. Ihr Dilemma besteht darin, dass sie sich für jemanden einsetzen, der sie zum Beispiel hintergangen hat, oder dass sie einen bestimmten Auftrag bekommen, dessen Ausführung ihnen im weiteren Verlauf zu misslingen droht oder zuwider ist. So verstößt etwa Jake Sully in „Avatar“ gegen seinen gut bezahlten Auftrag, indem er sich für die Ureinwohner und bewusst gegen seine Auftraggeber einsetzt. 

Das Dilemma von erfahrenen Helden kann also lauten: Wird die Hauptfigur einen Kontrahenten retten, der sich jetzt gegen ihn wendet oder früher gegen ihn gewandt hat? Oder: Wird der Held seinen Auftrag ausführen oder wird er scheitern? Oder falls der Auftrag unmenschlich und unmoralisch ist: Wird der Held erkennen, dass er sich hat kaufen lassen? Und wird er gegen seine Auftraggeber rebellieren?

Durch ein Dilemma erkennt der Zuschauer oder der Leser, wie sich eine Figur in Extremsituationen verhält. Dadurch erhält eine Figur charakterliche Tiefe und ihren letzten Schliff.


Handlungsobjekte

Es gibt viele Gegenstände, die ein Abenteuer in Gang setzen können. In diesem Kapitel lernen Sie, dass Gegenstände eine wichtige Funktion erfüllen können. Gegenstände sind immer ambivalent. Das heißt, ein Gegenstand kann zum Beispiel zu Personen hinführen oder von ihr wegführen. Ein Gegenstand besitzt also immer eine positive und eine negative Seite.

Auch in Abenteuergeschichten lassen sich die Personen mithilfe von Gegenständen relativ einfach und elegant zusammenführen oder voneinander trennen. Wie funktioniert das? Eine Frau sieht zum Beispiel das Foto ihres schon lang vermissten Vaters. Dazu kommt noch ein Brief, den ihr ihr Vater hinterlassen hat. Dort schreibt er von einer Insel, die er besuchen wollte. Die Frau macht sich aufgrund der Gegenstände (Foto und Brief) daran, ihren Vater auf der entfernten Insel zu suchen und zu retten. So beginnt etwa der Abenteuerfilm „Tomb Raider“ (2018).

Folgende Gegenstände sind bekannt dafür, dass sie ein Abenteuer in Gang setzen können: Artefakte aus vergangenen Zeiten, etwa eine Münze, Edelsteine, Gemälde oder Schätze. Wichtig ist dabei, dass der Gegenstand nicht nur einen rein materiellen Wert besitzt, sondern auch für etwas Größeres steht: Einem Edelstein wird zum Beispiel eine große Heilwirkung zugeschrieben. In einem kostbaren Gemälde verbirgt sich ein Hinweis auf eine Karte, die zu etwas noch Kostbarerem führt. Und eine Schatzsuche kann zum Beispiel mit der Erwartung verknüpft sein, aus einer hoffnungslosen Verschuldungssituation gerettet zu werden. 

 Genauso wie ein Gegenstand ein Abenteuer in Gang setzen kann, kann deren Fehlen auch Abenteuerreisen verhindern. Zum Beispiel mangelt es an Geld oder an Fortbewegungsmitteln. Oder auch an Hilfe in Menschengestalt. Diese Hürden müssen in der Regel zuallererst gemeistert werden, damit das Abenteuer seinen Lauf nehmen kann. Auf der Reise selbst kann ein Auto kaputt gehen, ein Flieger notlanden oder ein Schiff auf Grund laufen. Möglichkeiten, wie ein Abenteuer vorübergehend erschwert werden kann, sind unendlich.


Nutze zum Weiterlesen das Drop-Down-Menü unter „Abenteuer“ oder klicke hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.